Ohne Gott ist alles erlaubt?

Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass nach diesem Motto gelebt wird. Nein, nicht jeder Atheist lebt so.

Ohne Gott und nur dieses eine Leben - da könnte man ja machen was man will.

Ohne Glauben an die Reinkarnation, und somit an Ursache und Wirkung, bemüht sich der Mensch auch viel weniger.
 

Idealist-Träumer

Astrologiemoderator
Teammitglied
Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass nach diesem Motto gelebt wird. Nein, nicht jeder Atheist lebt so.

Ohne Gott und nur dieses eine Leben - da könnte man ja machen was man will.

Ohne Glauben an die Reinkarnation, und somit an Ursache und Wirkung, bemüht sich der Mensch auch viel weniger.
Dies könnte man so glauben oder auch ganz anders erfahren....
 

bodhi_

der den bodhi_ selbst tötete
Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass nach diesem Motto gelebt wird. Nein, nicht jeder Atheist lebt so.

Ohne Gott und nur dieses eine Leben - da könnte man ja machen was man will.

Ohne Glauben an die Reinkarnation, und somit an Ursache und Wirkung, bemüht sich der Mensch auch viel weniger.
… In welcher Weise siehst du eine Verbindung zwischen Gnosis, Atheismus und Agnostizismus? Hier im Forum wurden sehr bewusst verschiedene Plattformen eingerichtet, weil ein Agnostiker kann zugleich auch ein Atheist sein, aber zumeist entspricht er, oder sie, einem Dazwischen.

Offene und zeitweilige Agnostiker sind am seltensten Athisten, sondern schwanken meiner Kenntnis entsprechend zeitweilig zwischen Glauben an Gott und Götter und dem gottfreiem Sein hin und her. Warum auch nicht. Der klarste Bach ist nach Regen ebenfalls oft trüb.
 
D

Durga Lal

Guest
Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass nach diesem Motto gelebt wird. Nein, nicht jeder Atheist lebt so.

Ohne Gott und nur dieses eine Leben - da könnte man ja machen was man will.

Ohne Glauben an die Reinkarnation, und somit an Ursache und Wirkung, bemüht sich der Mensch auch viel weniger.
Dem stimme ich nicht zu.
Man muss nicht gläubig sein oder von der Reinkarnation überzeugt, um ein liebevoller, mitfhlender, verantwortungsbewsster Mensch zu sein.
Mal ganz abgesehen davon, dass ich bei Nichtgläubigen sehr oft mehr wirkliche Liebe gefunden habe, als bei Gläubigen.

Wenn ich mich positiv verhalte, um damit ein zukünftiges Leben von mir positiv zu beeinflussen (was möglich ist), würde ich das nicht "liebevoll" nennen, denn ich tue es dann aus egozentrischen Motiven. Da ist noch keine wirkliche Liebe.
Das bedeutet, dass diese Selbstbezogenheit auf jeden Fall in das nächste Leben mitgenommen wird......
 

roterDrache

Member
Nö! Mit Gott ist wohl alles erlaubt? Kopf ab, Kehle durch, Hexe auf den Scheiterhaufen und Atheisten entsprechen Teufelbefallenen und der Erde nur Verfall bringendes, da sie (nur) das kennen was ist. Mein lieber Schwan wie doof sind die, die meinen mit Gott ist alles besser und ohne ihn nicht.
 
Oben