Videos, von mir erstellt

bodhi_

der den bodhi_ selbst tötete
… Ich weiss, dass es die hochtönige Flöte ist. Ich hätte gern den Namen (um mir im Netz ein Bild anzugucken -
solange Du keines einstellst, jedenfalls :ROFLMAO: )
Piccoloflöte.jpg
Sorry, es ist keine ungarische, sondern eine bulgarisch Piccoloflöte. (ein besseres Foto habe ich z.Z. nicht) Hab mich vertan mit der Bezeichnung.​
 

Idealist-Träumer

Astrologiemoderator
Teammitglied
Das Leben eines Menschen ist wie eine Blume.

Ganz zaghaft beginnt sie zu wachsen, bis sich erste „Fühler" in die Welt tasten.
Manchmal ziehen Wolken vorüber und die Blume macht eine Pause, sie zieht sich ein wenig in sich selbst zurück, bis die warmen Strahlen der Sonne sie wieder weckt und zur vollen Pracht entfalten lässt, sie in voller Blüte erscheinen lässt, strahlend schön.

Bis ihre Kraft im beginnenden Herbst des Lebens langsam abnimmt, ihre Herrlichkeit den Gesetzen des Lebens unterliegt und sie sich letztendlich schlafen legt.

Und selbst wenn wir diese eine Blume, wenn der Winter sich über sie ausbreitet, dann nie wieder erblicken können, so bleibt doch die Erinnerung an ihr wundervolles Dasein welches vermag in unserem Herzen dennoch Freude zu hinterlassen, solang wir selbst sind...

 
D

Durga Lal

Guest
Das Leben eines Menschen ist wie eine Blume.

Ganz zaghaft beginnt sie zu wachsen, bis sich erste „Fühler" in die Welt tasten.
Manchmal ziehen Wolken vorüber und die Blume macht eine Pause, sie zieht sich ein wenig in sich selbst zurück, bis die warmen Strahlen der Sonne sie wieder weckt und zur vollen Pracht entfalten lässt, sie in voller Blüte erscheinen lässt, strahlend schön.

Bis ihre Kraft im beginnenden Herbst des Lebens langsam abnimmt, ihre Herrlichkeit den Gesetzen des Lebens unterliegt und sie sich letztendlich schlafen legt.

Und selbst wenn wir diese eine Blume, wenn der Winter sich über sie ausbreitet, dann nie wieder erblicken können, so bleibt doch die Erinnerung an ihr wundervolles Dasein welches vermag in unserem Herzen dennoch Freude zu hinterlassen, solang wir selbst sind...

Wunderschön!
Ja - sie hinterlässt eine Spur, nicht nur in unseren Herzen :)
 
D

Durga Lal

Guest
Flöte, Klangschalen und Text von mir.
Magst Du bitte den Text noch einmal separat einstellen?
Für mich ist "Bewusstsein" und "Unterbewusstsein" nicht so wichtig mehr.
Es reagiert auf Es - Es erkennt sich, wie Welle mit Welle tanzt. Welle ist Wasser......
 

bodhi_

der den bodhi_ selbst tötete
Das durch Hören ansprechende Unterbewusstsein

ES

spricht dein Unterbewusstes an,
egal ob geschrieben oder gesprochen.

Inwiefern dein Bewusstsein, welches
um dein Unterbewusstsein gehüllt ist
ES,
dem Bo
dem Bön
der Wirklichkeit
mit dem ES in dir,
der Wirklichkeit
dem Bön
dem Bo
in dir

gleichgültig wie du es nennst

in Schwingung geraten lässt
entscheidet nicht dein
unterbewusstumhüllendes
Bewusstsein,
sondern dein Zuneigen,

bzw. dein Abneigen zeigt es selbst.

Dieser Text und dieses Video stammen vom 13.04.2016

Es ist eines jeden Selbst wie er und sie klar erkennen was jeweils Unbewusst, was Unterbewusst und was Bewusst ist.
 
D

Durga Lal

Guest
Das durch Hören ansprechende Unterbewusstsein

ES

spricht dein Unterbewusstes an,
egal ob geschrieben oder gesprochen.

Inwiefern dein Bewusstsein, welches
um dein Unterbewusstsein gehüllt ist
ES,
dem Bo
dem Bön
der Wirklichkeit
mit dem ES in dir,
der Wirklichkeit
dem Bön
dem Bo
in dir

gleichgültig wie du es nennst

in Schwingung geraten lässt
entscheidet nicht dein
unterbewusstumhüllendes
Bewusstsein,
sondern dein Zuneigen,

bzw. dein Abneigen zeigt es selbst.

Dieser Text und dieses Video stammen vom 13.04.2016

Es ist eines jeden Selbst wie er und sie klar erkennen was jeweils Unbewusst, was Unterbewusst und was Bewusst ist.
Danke sehr :)
 

bodhi_

der den bodhi_ selbst tötete
Schreibst Du bitte auch diesen Text hier mal so herein?



das Gewohnte darf gewohnt bleiben,
solange es dich wohnen lässt

das Unbekannte ruft
so du es hören kannst

dem, welchen du entkommen magst
gehst du entgegen

das was dich verharren lässt
harrt nicht

das was dich be-weg-t
regt sich

das was du dir selbst vormachst,
das wird sich selbst vergessen

der Fluss fliesst
ob du das magst, oder nicht

lass ihn und dich fliessen,
stau und giesse ihn nicht

Illusion ist‘s,
dass du es tust

klar und wach ist‘s

da ES dich lebt

und nicht du

bist Beleber

nicht du atmest dich

ja

der Atem lebt dich

Text, Musik und Video vom 28.01.2016 und mir.

 
D

Durga Lal

Guest



das Gewohnte darf gewohnt bleiben,
solange es dich wohnen lässt

das Unbekannte ruft
so du es hören kannst

dem, welchen du entkommen magst
gehst du entgegen

das was dich verharren lässt
harrt nicht

das was dich be-weg-t
regt sich

das was du dir selbst vormachst,
das wird sich selbst vergessen

der Fluss fliesst
ob du das magst, oder nicht

lass ihn und dich fliessen,
stau und giesse ihn nicht

Illusion ist‘s,
dass du es tust

klar und wach ist‘s

da ES dich lebt

und nicht du

bist Beleber

nicht du atmest dich

ja

der Atem lebt dich

Text, Musik und Video vom 28.01.2016 und mir.

Vielen Dank!
Ja, genau - zu sagen "ich lebe" ist ein Irrtum.
Wir werden gelebt, oder Es lebt durch uns.......
Ach, das beglückt mein Herz :)
 
Oben